Beurteilungsformen

An unserer Schule gibt es verschiedene Formen der Beurteilung. Die jeweilige Form der Beurteilung wird mit den Eltern der betreffenden Klasse im Klassenforum diskutiert und anschließend beschlossen.

 

Pensenbuch

Die Lernfortschritte des Kindes werden anhand einer Lernziel-Rasterung genauestens erfasst. Jedes Kind hat ein Buch, in dem die Lernziele der jeweiligen Schulstufe formuliert sind. Im Pensenbuch wird dokumentiert, wann das Kind diese Ziele erreicht hat. Mindestens einmal pro Semester nehmen die SchülerInnen und Eltern Einsicht.

Kommentierte Direkte Leistungsvorlage (KDL)

Zu einem vereinbarten Gesprächstermin zwischen dem Kind, den Eltern und der Klassenlehrerin hat jedes Kind die Möglichkeit den Eltern seine erbrachte Leistungen und Fähigkeiten zu präsentieren. Eltern bekommen durch dieses Gespräch einen guten Einblick in den Leistungsstand ihres Kindes. Diese Gespräche finden am Ende jedes Semesters statt.

Leistungsfeststellungsdokumentation (LFD) 

Wie bei der KDL gibt es einen vereinbarten Gesprächstermin zwischen dem Kind, den Eltern und der Klassenlehrerin. Mit Hilfe eines Lernzielkatalogs zu den einzelnen Unterrichtsgegenständen und zum Arbeits- und Sozialverhalten werden die Leistungsfortschritte besprochen. Die Lehrerin vermerkt in regelmäßigen Abständen, welche Ziele schon erreicht wurden und wo noch geübt werden muss. Eltern bekommen durch dieses Gespräch einen guten Einblick in den Leistungsstand ihres Kindes.